Schon bei der Schwangerschaft vorsorgen

Wenn es um das Kinder bekommen geht sollte man sich bestens informieren, der erste Weg ist der zum Gynäkologen. Dort werden alle wichtigen Untersuchungen durchgeführt, ebenso bekommt man von dem Arzt alle notwendigen Kenntnisse über die ersten Wochen und Monate der Schwangerschaft vermittelt. Auch Hebammen können genauere Informationen über den Verlauf einer Schwangerschaft geben, zudem unterstützen diese die werdende Mutter bei der Geburtsvorbereitung und bei der Geburt selbst.

Viele der Hebammen sind nicht nur als Geburtshelfer für die Frau bei der Schwangerschaft dabei, ebenso sind diese eine Seelische und Moralische stütze für die Gebärende. Auch sollte man sich rechtzeitig Gedanken machen, welche Art der Entbindung die richtige ist. Denn wer frühzeitig weiß wo diese stattfinden und wie die Entbindung ablaufen soll, dem kann auch bei zu frühen Wehen rechtzeitig geholfen werden. Zudem ist es doch auch sehr beruhigend zu wissen, dass man jederzeit ins Krankenhaus fahren kann.

Nach der Entbindung werden Mutter und Kind nochmals genauestens untersucht, dies geschieht nur zur Sicherheit von beiden. Im Normalfall kann die Mutter mit dem Kind das Krankenhaus nach circa 4 Tagen verlassen. Auch hier kommt die Hebamme wieder ins Spiel, diese kommt noch einige Zeit zur Nachsorge der Mutter nach Hause.