Unterwegs Filme schauen

Auch Filmfreaks reisen. Ob im Zug, Auto, auf dem Schiff oder in der Luft – oft genug kommt es vor, dass man durch die Gegend reist und Zeit genug hat sich zu beschäftigen. Alle, die nicht gern lesen oder Musik hören, können sich einem guten Film widmen. Den kann man nämlich nicht nur im Kino genießen, denn heute ist es kein Problem mehr ein, zwei oder gar mehr Filme unterwegs zu schauen. Ob nun Multimedia Netbook oder ein ganz normales Notebook – beides eignet sich ideal für den mobilen Filmgenuss.

Neben der passenden Hardware muss das mobile Abspielgerät auch über einen adäquaten Notebook Akku verfügen.
Im Gegensatz zu früher sind diese Akkus heute sehr leistungsfähig. Besitzer eines MacBook von Apple zum Beispiel können sich auf gute 7 Stunden Akkulaufzeit freuen. Da lassen sich selbst Blockbuster mit Überlänge anschauen.

Die Laufzeit eines solchen Akkus sollte mindestens mehr als drei Stunden betragen, so dass man ohne Probleme auch einmal eine Pause während des Filmgenusses machen kann. Schließlich kommt es hin und wieder mal vor, dass man die Toilette aufsuchen muss oder sich anders beschäftigt. Natürlich sollte nicht bloß der Notebook Akku funktionieren, sondern das Notebook oder das Multimedia Netbook an sich muss für die Anforderungen eines Films ausgelegt sein. Gibt es kein DVD Laufwerk – was bei den kleinen Netbooks gar nicht so selten ist – dann muss das Gerät darauf ausgelegt sein DivX Filme oder andere Formate abzuspielen. Dies ist natürlich davon abhängig in welches Videoformat der jeweilige Film im Vorfeld codiert wurde. Auch der Platz auf der Festplatte spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Hat man also vorgesorgt, ist der Notebook Akku geladen, sind genügend Filme parat und ist die passende Abspielsoftware vorhanden, dann steht dem mobilen Filmgenuss nichts mehr im Wege, ob im Flugzeug, als Beifahrer im Auto oder im Zug.